Gestellungen

Rotkreuzschwestern üben ihre berufliche Tätigkeit nicht nur in eigenen Einrichtungen der DRK-Schwesternschaften aus, sie werden auch im Rahmen von Gestellungsverträgen in Einrichtungen anderer Träger eingesetzt. In diesem Fall regelt der Gestellungsvertrag das Rechtsverhältnis zwischen Gestellungsvertragspartner und der DRK-Schwesternschaft.

Die Rotkreuzschwestern, die über diesen Vertrag eingesetzt werden, haben folglich keine direkte Rechtsbeziehung zu dem Gestellungsvertragspartner, sondern ausschließlich zu ihrer DRK-Schwesternschaft.

Die DRK-Schwesternschaft ist daher verpflichtet, in dem Gestellungsvertrag mit dem Vertragspartner all die Punkte zu regeln, die den Einsatz der Rotkreuz- schwester in dem jeweiligen Arbeitsfeld möglich machen.

Die DRK-Schwesternschaften haben dabei auch die Vorgaben der Mitglieder- ordnung zu berücksichtigen.

Schwestern der Schwesternschaft Elsa Brändström arbeiten im Gestellungsfeld "imland" in Eckernförde.