Geschichte unserer Schwesternschaft

Am 4. Juni 1948 gründeten zwölf Schwestern der ehemaligen DRK-Schwestern- schaften Kurmark in Eberswalde und Stettin-Frauendorf in Schloß Hemmelsmark im Kreis Eckernförde die DRK-Schwesternschaft Elsa Brändström.

Am 1. September 1948 fand in der früheren Marineschule, damals Krankenhaus Mürwik II und Sitz des Mutterhauses, die Gründungsfeier und erste Mitglieder- versammlung der DRK-Schwesternschaft Elsa Brändström e.V. statt.

Bereits am 1.Oktober 1948 begann der erste Kurs der Krankenpflegeausbildung in Flensburg.

Seit 1948 waren und sind unsere Schwestern in Flensburg, in Burg auf Fehmarn, im Ostseebad Dahme, in Eldagsen / Niedersachsen, in Norden / Ostfriesland, Niebüll, Leck und Eckernförde tätig.

In der Mitgliederversammlung 1953 wurde der Vorstand beauftragt, alle not- wendigen Schritte für den Bau eines eigenen Mutterhauses einzuleiten.

Beim Bau des Mutterhauses sollten auch ein Feierabendhaus für Ruhe- standsschwestern und Räume für Schwesternschülerinnen entstehen.